Leseprobe »Mit Haut und Haar«

HautundHaarBook_160px-thumb»Mit Haut und Haar“ ist seit dem 8. Mai 2014 für 12,90 Euro auch als Taschenbuch erhältlich. Wer die kostengünstige ebook-Ausgabe bevorzugt, kann diese für 2,99 Euro überall im Online-Buchhandel beziehen.

Leseprobe aus »Mit Haut und Haar«

Wenige Tage später saßen Daniel und Clarissa im Schlafzimmer auf dem Balkon und starrten ins Grüne. Es war ein lauer Spätsommerabend und Daniel hatte eine Flasche Wein geöffnet. Clarissa war sehr blass. Den Tod ihres Hundes und vor allem die Begleitumstände zu verkraften, würde wahrscheinlich eine Ewigkeit dauern.

Erfolg???

In meiner Welt schreiben Autoren ja selbst. Auch wenn der „Ghostwriter“ ein schon seit Jahren anerkannter Beruf ist. Früher aber wurden Ghostwriter ordentlich bezahlt. Oder sagen wir es so: Ich habe gehört, dass es Menschen gibt, die vom Ghostwriting leben können. Das scheint sich geändert zu haben.

Im Rahmen eines anderen Projekts habe ich gestern ein bisschen in der Stellenbörse der Bundesagentur für Arbeit recherchiert. Und was finde ich? Eine Stellenanzeige. Gesucht wird ein/e Autor/in – und das Ganze auf 450-Euro-Basis. 10 Euro Stundenhonorar. Und nachher schmückt sich dann jemand mit fremden Federn, die er billigst eingekauft hat. 

Biografische Inhalte?

Wie schon im letzten Blogartikel angekündigt, möchte ich mich heute mal der Frage widmen, wie viele biografische Inhalte meine Romane haben.

Einige meiner Romane und Geschichten haben erotische Inhalte. Und da tauchte diese Frage nach den biografischen Inhalten bisher immer wieder auf. Vor zwei, drei Jahren noch habe ich immer gesagt: „Irgendwann werde ich den Thriller veröffentlichen, der gerade noch in Arbeit ist. Mal sehen ob ich dann auch nach biografischen Inhalten gefragt werde …“ 

Gedanken zu „Herz aus Stein“

„Herz aus Stein“ ist der Psychothriller, mit dem ich mich Ende Juni nun auch zu Amazon gewagt habe. Erhältlich ist das Buch bisher erst einmal als eBook für den Kindle oder entsprechende Apps. Aufgrund der vielen Anfragen werde ich es jedoch auch bald drucken lassen.

Ein Bekannter von mir meinte vor einigen Tagen: „Wow, Sofia, jetzt legst du aber so richtig los, was?“ 

Und jetzt „Mit Haut und Haar“

„Mit Haut und Haar“ ist ein Roman, den ich schon vor einiger Zeit geschrieben habe. Nun lag er für ungefähr vier Jahre auf meiner Festplatte brach. Er brauchte noch mal eine komplette Überarbeitung und die hat er bekommen, bevor er dann Ende Mai an den Start gehen konnte. Ich denke, er musste einfach reifen und wachsen. Nach nicht unbeachtlichen Verkäufen in den ersten vier Wochen und erster, sehr positiver Reaktionen meiner bisherigen Leser denke ich auch, es war jetzt Zeit für dieses Buch. Jetzt konnte ich dahinterstehen und jetzt durfte und musste es raus. 

In guter Hoffnung!

In guter Hoffnung – so nannte man das früher, wenn eine Frau schwanger war, und so manche alte Dame verwendet diese Formulierung immer noch.

„In guter Hoffnung“ ist der Titel einer Kurzgeschichte, die ich vor einiger Zeit geschrieben habe. Mit dieser Kurzgeschichte habe ich dann mal meinen Einstieg in das Kindle-Programm von Amazon gewagt. Viel erwartet habe ich nicht, es war ein Testlauf, obwohl ich an dieser Geschichte hänge. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen